• Das Werk „Orientalische Magie“ ist als eine wirklich brillante Studie bekannt und beschäftigt sich damit, wie, was und warum die Leute von Nordafrika bis Japan denken. Ein reich illustriertes Buch, welches das Endprodukt jahrelanger Forschung und Feldarbeit in einem Dutzend verschiedener Kulturräume ist. Durch seine wissenschaftliche Genauigkeit kann es als echter Beitrag zur kulturellen Verständigung betrachtet werden und hat es zu einem Schlüsseltext für all die gemacht, die an in informellen Überzeugungen und esoterischen Praktiken interessiert sind. Die herausragende Arbeit umfasst zum Beispiel Material der indischen Alchemie, des arabischen Abjad Systems, der Wahrsagerei und des Talisman Zaubers sowie dem uralten brahmanischen Zauber für Unsterblichkeit.
    Available in the following formats:
    amazonukbuy-button amazonukbuy-button
    Read it for Free
    OPEN BOOK
    openbook
  • Das im Jahr 1957 erstmals veröffentliche Werk „Ziel Mekka“ kann sowohl als eine ambitionierte Reiseerzählung als auch ein Werk der ethnografischen Kulturforschung betrachtet werden. Ob an den Küsten des Roten Meers auf der Suche nach den Goldminen von König Salomo zu Sudan, die Begegnung mit einer Karawanserei die dem mediterranen Schmuggel nachgeht oder als persönlicher Gast des Königs, Ibn Saud, dem älteren. Mit diesem Werk ist es Shah wirklich gelungen, eine breite Palette von faszinierenden Reisen zu dokumentieren. Auch wenn in der Zwischenzeit mehr als 50 Jahre vergangen sind, kann das Werk „Ziel Mekka“ auch noch heute junge Abenteurer und daheimgebliebene Leser in seinen Bann ziehen.
    Available in the following formats:
    amazonukbuy-button
    Read it for Free
    OPEN BOOK
    openbook
  • Erstmals im Jahr 1957 veröffentlicht, enthält „Die geheime Überlieferung der Magie“ eine Reihe von wichtigen Quellsammlungen der magischen Künste. Viele von ihnen wurden hier das erste Mal ins Englische übersetzt, das gesamte Werk ist illustriert und mit Anmerkungen versehen. Der Titel des Buches signalisiert die Tatsache, dass ein Großteil des beinhaltenden Materials dieser Literaturstudie zuvor noch nie veröffentlicht wurde. Zusammen mit dem Werk „Orientalische Magie“, das im Vorjahr erschien, präsentieren beide Bücher den vollständigen Überblick über die grundlegende magische Literatur, und stellen damit ein umfassendes Referenzsystem für Psychologen, Ethnologen und andere Interessierte dar, die mehr über die Entstehung und Entwicklung des menschlichen Glaubens in Erfahrung bringen möchten. Beide Bücher empfehlen sich auch als allgemeiner Lesestoff, um verlässliche Informationen über schemenhafte und verworrene Fachgebiete zu erhalten.

    Release date: August 2016

    Read it for Free
    OPEN BOOK
  • Wie kann es sich zutragen, dass die gleiche Geschichte in Schottland als auch im präkolumbianischen Amerika gefunden wird? Was trägt zur Langlebigkeit und Beständigkeit solcher Geschichten bei? Wurde die Geschichte von Aladdin und seiner Wunderlampe wirklich von Wales aus, wo sie gefunden wurde, in den alten Orient gebracht? Und wenn ja, von wem und wann? Diese Fragen und einige mehr, werden in Idries Shahs‘ bemerkenswerter Ausgabe „Welt-Geschichten“ mit dem Untertitel „Das außergewöhnliche Zusammentreffen diverser Geschichten, in allen Zeiten und an allen Orten erzählt“ beantwortet. In seiner Einführung, merkt Shah an: „Nach 35 Jahre langer Arbeit mit allen niedergeschriebenen und mündlich überlieferten Geschichten unseres Weltkulturerbes fühlt man sich wie ein wahrlich lebendiges Element in ihnen, welches überdeutlich wird, wenn man die Grundgeschichte isoliert. Denn diejenigen, die in der Regel am weitesten gereist sind und die größte Anzahl der klassischen Sammlungen darbieten, haben viele große Schriftsteller der Vergangenheit und der Gegenwart inspiriert.

    Release date: February 2018

    Read it for Free
    OPEN BOOK
  • Als im Dezember 1979 die ersten sowjetischen Panzer über die Grenzen Afghanistans rollten, läuteten sie den Anbeginn einer barbarischen Aggression ein, der einen Wendepunkt in der modernen Geschichte auslöste. In seinem brillanten Roman erzählt Idries Shah die mutige, zehnjährige Widerstandsgeschichte des afghanischen Volkes. Eine epische Geschichte vom Triumph über die Tyrannei, die es verdiente verewigt zu werden. „Kara Kush“ ist eine Geschichte über die Freiheitskämpfer. Es ist eine Geschichte, des „Patriotismus in Aktion“, nicht von einer Massenmedien Propagandamaschine oder das Charisma eines Einzelnen mobilisiert und angeheizt, sondern von einer Tausende von Jahren alten Tradition der stolzen Unabhängigkeit und der tiefen Liebe zu einem das Land und seinem heftigen Willen, zu überleben. „Kara Kush“ wurde erstmals im Jahr 1986 veröffentlicht. Dies war zu einer Zeit, in der ein Großteil der Außenwelt den afghanischen Widerstand lediglich als eine zusammengewürfelte Gruppe rivalisierender Guerillafraktionen in einem vergeblichen Kampf gegen eine unbesiegbare Militärmaschine, wahrnahm. Durch die außergewöhnlichen Einblicke in die menschliche Natur und die Geschichte der Menschheit erzählt „Kara Kush“ die wahre Geschichte. Laut Shah, existieren, bzw. existierten tatsächlich fast alle im Roman beschriebenen Personen. Die Beschreibungen der Kämpfe und Überfälle, all die präzisen militärischen Details und die Geschichten von sowjetischen und rot-afghanischen Gräueltaten, stammen aus authentischen Augenzeugenberichten, von Betroffenen, Überläufern, Opfern und Gefangenen. Betrachtet man alle Informationsquellen, bietet dieses bemerkenswerte Buch verschiedene Schlüssel zum Verständnis dieser nicht nur strategisch sehr wichtigen Region, sondern auch zu der Phase der Weltgeschichte, in der wir uns heute befinden. „Kara Kush“ versteht sich nicht nur als Roman, sondern ehr als eine Hommage. Ein Modell des menschlichen Sehens, der Führung, der Zusammenarbeit und der Kapazität und das zu einem Zeitpunkt, wann wir genau diese Dinge am meisten brauchen. Idries Shah hielt dazu fest: Ich sammelte dieses Material von Freiheitskämpfern, von denen einige sogar zu meinen eigenen Verwandten gehörten, von Flüchtlingen und von Männern und Frauen aus ganz Afghanistan, die Schulter an Schulter kämpften.

    Release date: December 2018

    Read it for Free
    OPEN BOOK
  • In seinem Bestseller „Finsterstes England“, stellt Idries Shah die Behauptung auf, dass die Engländer aus einem kaum bekannten Ort namens „Hathaby“ stammen würden; ihre Wurzeln jedoch viel weiter zurückreichen, nämlich möglicherweise bis hin in das im asiatischen Reich gelegene Sakasina. Einst soll ein Stamm von nordischen Kriegern, als die Engländer westwärts flohen, ihnen epischen Geschichten, Traditionen und die orientalische Lebensweise, vermittelt haben. Shah skizziert die Genialität der Engländer, fast alles spirituelle, moralische oder materielle anzunehmen und es für den eigenen Gebrauch anzupassen. Eine Fähigkeit, welche sie im Laufe der Zeit von kriegerischen Nomaden in erfolgreiche Diplomaten, Geschäftsleute, Denker und Wissenschaftler verwandelte.

    Release date: June 2019

    Read it for Free
    OPEN BOOK
  • Die Chroniken „Die Eingeborenen sind unruhig“ stellen einige der erstaunlichen, amüsanten und nachdenklich stimmenden Abenteuer, des afghanischen Reisenden und Schriftstellers, Idries Shah, unter den Mitgliedern, die er den „englischen Stamm“ nennt, dar. Es stellt die spannende Fortsetzung seines Bestsellers „Finsterstes England“ dar und seine Erzählung veranschaulicht sein geübtes Auge als Anthropologe. Shah beobachtet, wie die Engländer sich selbst sehen, und kontrastiert, wie der Rest der Welt diese exzentrischen Inselbewohner wahrnimmt. Außerdem spekuliert er mit der möglichen Fortsetzung des englischen Gehabes und der zukünftigen Entwicklung der globalen Gesellschaft; arglose Parallelen zwischen der englischen Haltung und der orientalischen Weisheit aufzeigend.

    Release date: August 2019

    Read it for Free
    OPEN BOOK
  • „Das Handbuch des Engländers“ ist das dritte Buch in Idries Shahs‘ meistverkaufter Trilogie und beschäftigt sich damit, warum die Engländer so seltsam sind, wie sie sind. Er untersucht die rätselhaften Erscheinungen der Briten und deren „Britishness“, und präsentiert in seinem Handbuch praktische Tipps, wie man sich bei dem Besuch an englischen Ufern am Besten durchwurstelt. Eine interessante Beleuchtung, die sich oft urkomisch liest. Ein lesenswertes Buch für Briten als auch für Ausländer. Es enthält alle möglichen, außergewöhnlichen Informationen darüber, wie man einen Ausländer mit schierer „Englishness“ verwirren kann, falls es einem überhaupt gelingt, diese Barrieren zuvor zu durchbrechen.

    Release date: April 2020

    Read it for Free
    OPEN BOOK